Seine tolle Form von den Sommerturnieren hat Emilian Hofer offenbar mit in das erste Herbstturnier genommen. Er gewann als U16 Spieler die U18 Klasse beim 30. Internationalen Liechtensteiner Jugendturnier. Emilian blieb in 7 Runden ungeschlagen und besiegte unter anderem den Turnierfavoriten Christophe Rohrer von der SG Biel. Auf dem Siegerbild: Alexander Eichler vom SC Tarrasch München (ebenfalls 5,5 aber nach Feinwertung Zweiter) und Enno Proyer, SK Dornbirn mit 4,5 aus 7.

Endstand nach 7 Runden

Für Emilian gehts es nun am Freitag wieder los in der Vorarlberg-Liga. Vom 10. - 12. Oktober werden in St. Veit an der Glan die Jungendbundesländer-Meisterschaften sowie die Schnellschach- und Blitz- Jugendmeisterschaften durchgeführt. Auch in St. Veit ist Emilian wieder mit von der Partie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht bei den Mädchen, sondern in der Klasse U10 ging Lena Rumpold an den Start. Nach mehr als einem Jahr regelmäßigem Training und doch schon etlichen Turniererfahrungen ging sie bei den Kleinsten bereits als Drittgereihte an den Start. Geschlagen geben musste sei sich dann auch lediglich einem anderen Mädchen, der Favoritin Yuliya Avilova vom Schachverein ASK Réti Zürich und Isak Vojic vom SK Rankweil. 

Endstand nach 7 Runden

Lena wird am kommenden Freitag die erste Runde im neuen Hohenemser Frauen-Team bestreiten. Lochau 3 - Hohenems 4 lautet die Begegnung der ersten Runde.