In der letzten Augustwoche fand in Neumarkt am Wallersee (Salzburg) nun schon zum zweiten Mal die ASVÖ Schach/Sportwoche statt und sie war wieder ein Knüller. Team Vorarlberg reiste mit Julian Kranzl, Stefan Rohner, Clemens und Reinhard Kuntner (als Betreuer) an.

Auf dem Programm stand nicht nur Schach und Schachtraining (mit A-Trainer Karlheinz Schein und FM Guido Kaspret) sondern auch Weitsprung, Hochsprung, Laufen (60m und 1000 m), Werfen, Team Akrobatik, Radfahren, Bogenschießen, Orientierungslauf und Schwimmen. Bei entsprechenden Leistungen war es möglich, das Bundes-Jugendsportabzeichen zu erwerben. Dieses gelang auf Anhieb drei Teilnehmern. Julian Kranzl war ganz nahe dran, gefehlt hat es nur an der Weite beim Schlagballwerfen. Im Hoch- und Weitsprung zeigte er hingegen Klasse-Leistungen mit 1,40 m (Hoch) und 4,77 m (Weit). Im Bild die drei Hohenemser Teilnehmer beim Bogenschießen auf der Anlage des UBSC Flachgau in Henndorf. 

5 Bundesländer mit 6 Teams waren in Neumarkt vertreten (Steiermark 1 und 2, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg). In der ASVÖ Bewerbwertung (Kombination aus den Sport-Rahmenprogramm Bewerben und dem Schachturnier) siegte Steiermark 2 vor Vorarlberg und Steiermark 1.

Im 9-rundigen Openturnier holte Julian Kranzl mit 5 Punkten aus 9 Partien den Pokal für den besten U16 Spieler. Mit dem Gewinn in der Seniorenwertung S60 durch Reinhard Kuntner (6 Punkte aus 9 Partien) ging ein weiterer Spezialpreis mit über den Arlberg. In der Sonderwertung < 1950 ELO belegte der Teamcaptain Platz 2. In der Gesamtwertung des Opens (64 Teilnehmer) schlugen sich die recht passablen Leistungen für Reinhard Kuntner mit Rang 9 und für Julian Kranzl mit Rang 25 nieder.

Clemens Kuntner gelang ein Mittelfeldplatz beim U14 Turnier (bei dem er ausnahmsweise nochmals mitspielen durfte) Stefan Rohner hatte es als U10 Spieler im U14 Turnier schwer, gewann aber immerhin 2 Partien.

Endstand Hauptbewerb

Endstand U14-Bewerb